Surfgarten – sicheres Internetsurfen für Kinder

By | 3. Juli 2013

surfgarten-symbolMit dem Zugang zum Internet erhalten die Kinder automatisch auch Zugang zu nicht kindergeeignetem Material. Zwar lassen sich in den Einstellungen von iPhone und iPad diverse Sicherheitseinstellungen, gerade wenn Kinder mit den Geräten spielen, tätigen und auch der Internetzugang mittels dem Apple integrierten Browser, Safari lässt sich deaktivieren, doch steht dann den Kindern überhaupt kein Internetzugang mehr zur Verfügung. Wer den Kindern und angehenden Jugendlichen den Internetzugang nicht gänzlich vorenthalten möchte, findet in der kostenlosen App Surfgarten von der Deutschen Telekom ein geeignetes Mittel.

 

surfgarten-1Die seit vergangener Woche erschienen App bedient sich dabei mehrere Filter um das Internetangebot den Bedürfnisse des jeweiligen Benutzers gerecht zu werden. Neben der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien, fragFINN-Whitelist, IBM Kategorien-Filter und Altersklassifizierung Age-de haben die Eltern zudem die Möglichkeit mittels der persönlichen Positiv- und Negativliste das Internetangebot entsprechend dem Alter des Nachwuchses zu gestalten. Für nahezu jede Altersstufe – jünger als 5 Jahre, 6 bis 11, 12 bis 15, sowie 16 bis 17 Jahre, gibt es bereits vorkonfigurierte Filter zur Auswahl. Durch die Eingaben der Eltern können diese ebenfalls weiter eingegrenzt bzw. einzelne Internetseiten freigeschalten werden.

 

Beim ersten Starten der App muss der sog. Elternaccount angelegt werden. Im Elternaccount können dann für jedes Kind separat die einzelnen Internetzugänge verwaltet werden. Mit der Eingabe des Alters des Kindes werden bereits die ersten Filter aktiviert. Mit Hilfe weiterer Einstellungen seitens der Eltern, wie z. B. das Festlegen zu welchen Zeiten das Internetsurfen generell nicht erlaubt ist, können die einzelnen Internetzugänge weiter spezifiziert werden. Surft das Kind auf eine der gesperrten Internetseiten, erhält das Kind eine Blockadeseite und der Elternaccount eine entsprechende Mitteilung und die Seite kann dann, wenn gewünscht, separat freigeschalten werden. Jedes Kind erhält ein eigenes Profil und kann sich mit einem gewählten Passwort seinen Internetzugang freischalten und läuft keine Gefahr mehr auf Seiten zu landen, die für das Alter noch nicht geeignet sind.

 

Die App belegt gerade einmal ca. 6 MB Speicherplatz und lässt sich sowohl auf dem iPhone wie auch auf dem iPad installieren. Das beste die App ist und bleibt lt. Angaben des Herstellers kostenlos!

 

kostenlose iPhone / iPad Version laden: Surfgarten – Deutsche Telekom AG

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.